Kreiskrankenhaus Osterholz

Aktuelles

07.03.2016

Neuer Chefarzt am Kreiskrankenhaus

Am 01.03.2016 begann Dr. med. Hans-Ludwig Lenz seine neue Tätigkeit als Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Unfallchirurgie. Dr. Lenz vertritt den Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie. Landrat Bernd Lütjen begrüßte den Nachfolger von Dr. Manfred Clemens, der das Kreiskrankenhaus Osterholz zum Jahresende 2015 in Richtung Schweiz verlassen hat.

Dr. Lenz verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Orthopädie und Unfallchirurgie, die er als Operateur in verschiedenen deutschen Kliniken, zuletzt als leitender Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes für den Bereich Orthopädie und Unfallchirurgie im  Ev. Krankenhaus Johannisstift in Münster gesammelt hat, bevor er dem Ruf des Kreiskrankenhauses nach Osterholz-Scharmbeck folgte.

„Ich konnte mich bereits davon überzeugen, dass ich am Kreiskrankenhaus Osterholz ein motiviertes und hochprofessionelles Team vorfinde. Ich freue mich darauf, mit diesem Team gemeinsam für die Menschen aus der Region da zu sein. Perspektivisch möchte ich den bereits sehr gut etablierten orthopädisch-traumatologischen Schwerpunkt weiter ausbauen und auch die Zertifizierung des Endoprothesenzentrums gemeinsam mit dem Chefarztkollegen der Orthopädie Jörn Homburg vorantreiben. Die mehrfache Auszeichnung des Kreiskrankenhauses durch die AOK für besonders hohe Qualität der Hüft- und Knieendoprothetik zeigt, dass auch kleine Krankenhäuser spitze in der Qualität sein können.“

Sehr gut aufgestellt sei das Kreiskrankenhaus Osterholz nach Meinung des neuen Chefarztes auch im Bereich der Schulterchirurgie. Hier habe man mit dem Chefarzt Prof. Dr. med. Marius von Knoch einen gefragten Spezialisten. Er freue  sich auf die Zusammenarbeit im Schulterzentrum, in dem er für die unfallbedingten Schulterverletzungen zuständig sein wird. Auch die Sprechstunden der beiden Chefärzte werden Tür an Tür stattfinden, so dass der fachliche Austausch jederzeit möglich ist.   

Gemeinsam mit dem Chefarztkollegen Dr. Michael Spatny, der die Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Kreiskrankenhaus vertritt, wird Dr. Lenz die Chirurgische Abteilung leiten. Die Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie versorgt jährlich rd. 2.000 stationäre Patienten. Hinzu kommen rd. 600 ambulante Operationen, über 6.000 Patienten in der ambulanten Sprechstunde und über 4.000 Patienten, die die Notfallambulanz aufsuchen.

Anlässlich der Amtseinführung bedankte sich Herr Landrat Lütjen bei Herrn Privatdozent Dr. Friedrich Neudeck, der es zusammen mit Herrn Oberarzt Waclaw Mydlak übernommen hatte, die Interimszeit von zwei Monaten bis zur Wiederbesetzung der Unfallchirurgie vollständig auszufüllen. PD Dr. Neudeck, der bis Mitte 2015 langjährig als Klinikdirektor der Unfallchirurgie am Klinikum Bremen-Nord tätig war, wird auch weiterhin das Team der Chirurgie des Kreiskrankenhauses Osterholz unterstützen.

Herr Dr. Lenz  ist in Münster aufgewachsen und hat sein Humanmedizin-Studium an der Georg-August-Universität Göttingen und der Freien Universität Berlin absolviert, wo er 1991 auch promoviert hat. Er ist Facharzt für Chirurgie,  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie zertifizierter Fußchirurg. Darüber hinaus verfügt Dr. Lenz über die Schwerpunktbezeichnung Unfallchirurgie und die Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie.  Dr. Lenz ist mit einer Tierärztin verheiratet und hat zwei Kinder.