Kreiskrankenhaus Osterholz

Gynäkologie

Bei uns werden Sie von einem Team aus fünf Fachärztinnen und -ärzten für Gynäkologie und Geburtshilfe betreut. Unser Behandlungsspektrum umfasst die gängigen Operationsverfahren – stationär sowie ambulant. Unsere Schwerpunkte liegen nicht nur auf allgemeinen gynäkologischen Operationen, sondern auch auf minimal-invasiven Verfahren, auf Kontinenz-Operationen bei Blasenschwäche und auf der Mammachirurgie.

Unsere Schwerpunkte im Einzelnen

Das Spektrum der minimal-invasiven Eingriffe reicht von der Diagnostik bei unklaren Unterbauch-Schmerzen oder unerfülltem Kinderwunsch bis hin zur Entfernung der Gebärmutter. Anerkannte Vorteile dieser Technik gegenüber Verfahren mittels Bauchschnitt sind geringere postoperative Schmerzen und ein kürzerer Krankenhausaufenthalt.

Für Senkungsoperationen und Hysterektomien wird meist der vaginale Operationsweg gewählt. Bei ausgeprägter Gewebeschwäche oder wenn der Eingriff zum wiederholten Male durchgeführt werden muss, finden neue Operationstechniken (z. B. Netzimplantationen) Anwendung. Wenn nicht-operative Maßnahmen bei Blasenschwäche nicht mehr ausreichen, wenden wir die mittlerweile etablierten Operationsmethoden mit spannungsfreien Scheidenbändchen (TVT oder TOT) an, die im Vergleich zu den meist üblichen Verfahren per Bauchschnitt weniger belastend sind.

Die Behandlung von Brusterkrankungen stellt einen weiteren Schwerpunkt unserer Abteilung dar. Bösartige Brusterkrankungen operieren wir meist, ohne dass die Brust entfernt werden muss. Um die Nebenwirkungen solcher Operationen möglichst gering zu halten und die Heilungsphase zu beschleunigen, wenden wir moderne Operationsmethoden, wie zum Beispiel die Sentinel-Node-Biopsy an. Für örtliche Nachbestrahlungen kooperieren wir mit dem Zentrum für Strahlentherapie unter Leitung von Prof. Dr. med. Ulrich Carl in Bremen. Erforderliche Chemotherapien führen wir gemeinsam mit unserem Onkologen Dr. Wolf-Dieter Maier, Chefarzt der Inneren Abteilung mit dem Behandlungsschwerpunkt Onkologie und Hämatologie, durch.

Wir behandeln darüber hinaus auch alle gynäkologischen Krebserkrankungen und führen angepasste, nötigenfalls auch ausgedehnte Operationen durch. In Absprache mit Ihrer einweisenden Ärztin oder Ihrem einweisenden Arzt bieten wir Ihnen zudem an, auch die weitere Nachsorge nach Tumorerkrankungen zu übernehmen.

Viele operative Eingriffe können in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Frauenärztinnen und -ärzten auch ambulant durchgeführt werden.

Chefärzte

Dr. med. Heinz van der Linde

Dr. med. Heinz van der Linde
Gynäkologie und Geburtshilfe

T  04791/803-311
F  04791/803-219
E  gyn.geb(at)kkhohz.de

Sprechzeiten:
Mo 9:00–11:00
und 15:00–17:00 Uhr,
Do 9:00–11:00 Uhr


Dr. med. Michael Wulff

Dr. med. Michael Wulff
Gynäkologie und Geburtshilfe

T  04791/803-311
F  04791/803-219
E   gyn.geb(at)kkhohz.de

Sprechzeiten:
Di 9:00–11:00 Uhr
Do 15:00–17:00 Uhr