Kreiskrankenhaus Osterholz

Kardiologie

Herzkrankheiten zählen zu den häufigsten Krankheitsbildern in der Inneren Medizin. Von der ambulanten Vorsorge, über die Akutphase auf der Intensivstation, dann die Mobilisierung auf einer Allgemeinstation bis hin zur wiederum ambulanten Nachsorge und Kontrolle bieten wir Ihnen eine integrierte Versorgung in allen Bereichen.

Sie wird flankiert durch eine enge Kooperation mit dem Herzzentrum Bremen, der Elektrophysiologie Bremen und – wenn erforderlich – auch mit hoch spezialisierten Zentren in Hamburg, Hannover und Leipzig.

Welche Krankheitsbilder behandeln wir?

Bluthochdruck

... ist einer der zentralen Risikofaktoren für Herz- und Gefäßkrankheiten. Regelmäßige kardiologische Kontrollen in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt helfen dabei, sie zu erkennen und Komplikationen zu vermeiden. Blutdruckkrisen (extrem erhöhte Blutdruckwerte) erfordern gelegentlich intensivmedizinische Überwachung und entsprechende medizinische Erfahrung.

Angina pectoris und Herzinfarkt

... führen oft zu lebensgefährlichen Akutsituationen, in denen es auf das optimale Zusammenspiel von Hausarzt, Rettungsdienst, Notarzt, Intensivstation und Herzzentrum ankommt. Im Interesse unserer Akutpatienten pflegen wir eine konsequente Kooperation aller Beteiligten. Dank der engen Verzahnung von Rettungsdienst, Krankenhaus und ambulanter Nachsorge auf dem Krankenhausgelände wird diese Zusammenarbeit bei uns extrem begünstigt.

Herzrhythmusstörungen

... sind mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Insbesondere unter Vorhofflimmern (Störung des Herzrhythmus bei unregelmäßiger Aktivität von Vorhöfen und Herzkammern) leiden immer mehr Menschen. Bei Herzrhythmusstörungen kommt es ganz besonders darauf an, die ungefährlichen von den gefährlichen Formen zu unterscheiden, letztere rechtzeitig zu erkennen und bestmöglich zu behandeln.

Herzschrittmacher

… ermöglichen Patienten mit teilweise lebensgefährlichen Herzrhythmusstörungen ein normales oder beinahe normales Leben. Wir implantieren die Schrittmacher in Zusammenarbeit mit der chirurgischen Abteilung und kontrollieren sie danach regelmäßig ambulant in unserer Abteilung.

Herzklappenfehler

... können völlig harmlos, aber auch lebensbedrohlich sein. Die Echokardiografie (Ultraschall-Untersuchung des Herzens) hilft bei der Unterscheidung und leitet unsere Empfehlungen für das weitere Vorgehen. Wenn eine operative oder kathetergestützte Behandlung erforderlich ist, ermöglicht die Zusammenarbeit mit hoch spezialisierten Zentren in Bremen, Hamburg, Hannover und Leipzig Ihnen den Zugang zu den für Sie jeweils besten Therapieverfahren.

Chefarzt

Jürgen Heuser

Jürgen Heuser
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Rettungsmedizin und Internistische Intensivmedizin

T  04791/803-411
E  innere@kkhohz.de